Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr


Hits der Musik Charts im Juli 2013

Nr
Chart-Hit
Musiker
1. Blurred Lines Robin Thicke feat. T.I. & Pharell Williams
2.
Wake Me Up! Avicii feat. Aloe Blacc
3.
Get Lucky Daft Punk feat. Pharrell Williams
4.
Counting Stars One Republic
5.
Whatever Cro
6.
Applaus, Applaus Sportfreunde Stiller
7.
Safe And Sound Capital Cities
8.
Pompeii Bastille
9.
La La La Naughty Boy feat. Sam Smith
10.
Radioactive Imagine Dragons
11.
Can't Hold Us Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton
12
Impossible James Arthur
13. Liebe ist meine Rebellion Frida Gold
14. A Little Party Never Killed Nobody
Fergie
15. One Life
Madcon feat. Kelly Rowland
16. I Need Your Love
Calvin Harris feat. Ellie Goulding
17. Another Love
Tom Odell
18. Wild
Jessie J feat. Big Sean & Dizzee Rascal
19. Just Give Me A Reason
P!nk feat. Nate Ruess
20. Treasure
Bruno Mars
21. Play Hard
David Guetta feat. Ne-Yo & Akon
22. Weida miteinand
Cpt. Nepumuk's Friendly Heart Choir Club
23. Bei meiner Seele Xavier Naidoo
24. Let Her Go Passenger
25. Stress ohne Grund
Shindy feat. Bushido





Erklärung zur Benotung der Musik: Ein Musik-Song erhält immer dann Punkte, wenn er in den Charts aufgeführt wird. Für Platz 1 gibt es 25 Punkte, für Platz 2 20 Punkte, Platz 3 18 P., Platz 4 17 P., ..., Platz 20 1 P. Die Addition der so erreichten Punkte ergibt schließlich die Platzierung in den Monatscharts vom Juli 2013. Diese Berechnungen der Hits nimmt M. Tolksdorf vor und veröffentlicht die Ergebnisse im Internet: Inf. Disco Zone Würzb.(Link derzeit inaktiv). Vielen Dank an den Sammler, der uns die Veröffentlichung der Charts vom Juli 2013 an dieser Stelle gestattet hat.

Januar - Februar - März - April - Mai - Juni
Juli - August - September - Oktober - November - Dezember


Musikcharts der 2010er Jahre