Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Hits der Musik Charts im September 2015

Nr
Chart-Hit
Musiker
1. Astronaut
Andreas Bourani feat. Sido
2. Lieblingsmensch Namika
3. Sugar
Robin Schulz feat. Francesco Yates
4. How Deep Is Your Love
Calvin Harris & Disciples
5. Photograph
Ed Sheeran
6. Reality
Lost Frequencies feat. Janieck Devy
7. So wie du bist
MoTrip feat. Lary
8. El Perdon
Nicky Jam & Enrique Iglesias
9. What Do You Mean?
Justin Bieber
10. Bye Bye
Cro
11. Shut Up And Dance
Walk The Moon
12. Schrei nach Liebe
Die Ärzte
13. Supergirl
Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus
14. Locked Away
R. City feat. Adam Levine
15. Can't Feel My Face
The Weeknd
16. Ain't Nobody (Loves Me Better)
Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson
17. Wir bleiben
Böhse Onkelz
18. Geiles Leben
Glasperlenspiel
19. Waiting For Love
Avicii
20. Ghost Town
Adam Lambert
21. Wild & Free
Lena Meyer-Landrut
22. Bauch und Kopf
Mark Forster
23. Unter meiner Haut
Gestört aber GeiL & Koby Funk feat. Wincent Weiss
24. Wie schön du bist
Sarah Connor
25. Lean On
Major Lazer & DJ Snake feat. Mo
26. Herz über Kopf
Joris
27.
Book Of Love
Felix Jaehn feat. Polina
28.
I Don't Like It, I Love It
Flo Rida feat. Robin Thicke & Verdina White
29.
El mismo sol
Alvaro Soler feat. Jennifer Lopez
29.
Grenzenlos
Joel Brandenstein

Erklärung zur Benotung der Musik: Ein Musik-Song erhält immer dann Punkte, wenn er in den Charts aufgeführt wird. Für Platz 1 gibt es 25 Punkte, für Platz 2 20 Punkte, Platz 3 18 P., Platz 4 17 P., ..., Platz 20 1 P. Die Addition der so erreichten Punkte ergibt schließlich die Platzierung in den Monatscharts vom September 2015. Diese Berechnungen der Hits nimmt M. Tolksdorf vor und veröffentlicht die Ergebnisse im Internet: Inf. Disco Zone Würzb.(Link derzeit inaktiv). Vielen Dank an den Sammler, der uns die Veröffentlichung der Charts vom September 2015 an dieser Stelle gestattet hat.

Januar - Februar - März - April - Mai


Musikcharts der 2000er Jahre