Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Eurodance

Alle Musikrichtungen und Stile im Überblick

Der Eurodance ist eine Vermischung aus Dance-Rhythmus, Pop-Refrain und Rap-Strophen. Dieser elektronische Dancefloor-Stil hatte seinen Höhepunkt zwischen 1992 und 1995 hauptsächlich in Europa. Ähnlich wie beim Synthie Pop werden beim Eurodance die elektronischen Klänge mit Drumcomputern und Sequenzer erzeugt. Der charakteristische Rhythmus für diesen Musikstil ist ein 4/4-Takt. Die BPM liegen bei 110 bis 160. Der Refrain ist melodisch und wird zumeist von einer Sängerin eingesungen. Die Strophen werden hingegen meist von männlichen Sängern gerappt. In den meisten Songs geht es um Tanzen, Liebe, Musik und Feiern.

Diese Musikrichtung wurde erst nach ihrer Hochphase Eurodance genannt. Vorher bezeichnete man sie einfach als Dancefloor oder Dance. Da sämtliche Produzenten aus den europäischen Ländern, wie Italien, den Niederlanden, Schweden oder Deutschland stammen, bezeichnete man diese Musikrichtung um, auch wenn die Besetzung der Interpreten international war, z.B. waren viele Rapper in Deutschland stationierte GIs.

Die erste Formation mit männlichem Rapper und weiblichem Gesang war die niederländische Gruppe Twenty 4 Seven Anfang der 90er. Die ersten Chartbreaker waren im Juni 1992 Snap mit Rhythm Is A Dancer und der schwedische Zahnarzt Dr. Alban mit dem Song It's My Life. Nachdem auch noch das Captain Hollywood Project im Dezember 1992 mit More And More große Erfolge feierte, wurde das Konzept von zahlreichen Produzenten übernommen. So kam es 1994 zum absoluten Höhepunkt.

Einen Großteil der Charts konnte man diesem Gerne zuordnen. Da dieser Musikstil sehr gut bei Fahrgeschäften auf Jahrmärkten ankam, wurde der recht bald auch abwertend als Kirmestechno bezeichnet. Daraufhin gelang kaum noch ein Einstieg in die Charts. Der Musiksender VIVA verbannte diese Musikrichtung fast komplett von seiner Playlist. 2003 versuchte man ein Comeback des Eurodance. Neue Versionen und Remixe wie im Juli 2003 Mr. Vain Recall von Culture Beat oder Feel The Heat of The Night 2003 von Masterboy schafften jedoch keine hohen Chartplatzierungen. Zwei Acts aus dieser Zeit haben sich jedoch bis heute erfolgreich gehalten: DJ Bobo und Scooter. Will man diese Musikrichtung heute noch hören, muss man schon eine 90er Jahre Party aufsuchen, denn aus den Programmen der Radiosender ist Eurodance fast komplett verschwunden.