Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Grunge

Alle Musikrichtungen und Stile im Überblick

Grunge ist mehr als nur eine Musikrichtung, es ist vielmehr ein Lebensstil der 90er Jahre. Die meisten Grunge-Bands kamen aus Seattle, wie Pilze sprossen die Bands hier aus den Löchern. Zu Beginn war das Interesse an Grunge eher gering, doch durch die Band Nirvana beziehungsweise durch ihren Song “Smells like Teen Spirit“ im Februar 1992 wurde das Interesse der großen Musikwelt geweckt. Die Medien sowie zahlreiche Musikfans interessierten sich plötzlich für die Musikrichtung Grunge.

Grunge ist eine Mischung aus Hardrock und Punkrock. Die Songtexte sind sehr emotional und das Tempo ist langsam. Charakteristisch für den Inhalt der Songtexte ist eine Zerrissenheit zwischen Verzweiflung, Wut, Resignation und Aggression. Folgende Instrumente werden bei der Musikrichtung Grunge eingesetzt: Trommel, Bass und Gitarre. Modisch wirkte sich der neue Musikstil ebenfalls aus, die meisten Bandmitglieder trugen skurrile Kopfbedeckungen, Ziegenbärte, lange Haare und zerschlissene Kleidung, wie zum Beispiel zerrissene Jeanshosen.

Immer mehr Menschen interessierten sich für Grunge. Bands wie Soundgarden, Pearl Jam, Nirvana oder auch Alice in Chains standen plötzlich im Mittelpunkt der Medienwelt. Doch genau das war es, was eigentlich die Bandmitglieder nicht wollten, sie wollten nicht zur Massenware werden. Doch dies ließ sich spätestens nach dem zweiten Album von Nirvana nicht mehr vermeiden, die Songs wurden überall „rauf und runter“ gespielt. Seattle und seine Musikrichtung Grunge waren weltweit in den Mittelpunkt gerückt. Das Interessante an dieser Entwicklung war, dass die Bands eigentlich mit ihren Songs gegen den Kommerz rebellierten.

Anstatt sich im Ruhm zu sonnen, trennten sich viele Bands aufgrund des großen Medienrummels. Einige der Bandmitglieder sorgten später durch ihre Drogenprobleme für Schlagzeilen. Ein großer Schock für die verbliebene Grunge-Fangemeinde war der Selbstmord von Kurt Cobain. Dieser hatte die Band Nirvana gegründet, die Songtexte geschrieben, Gitarre gespielt und gesungen. Durch seinen Freitod 1994 wurden die Songs der Band noch bekannter. Doch der große Hype um die Musikrichtung Grunge ebbte immer mehr ab. Für viele ist mit dem Tod von Kurt Cobain auch der Grunge gestorben.

Heute gibt es nur noch wenige Bands, die der Musikrichtung Grunge treu geblieben sind, sowie sie ursprünglich war. Grunge hat allerdings immer noch Einfluss auf die Musikwelt, nur wird dies jetzt als Alternativ-Rock oder Post-Grunge bezeichnet.