Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

East 17 Biographie: Leben, Musik, Erfolge, Hits

Alle Stars im Überblick

Die 1990er Jahre waren die goldenen Zeiten der Boygoups. Eine von ihnen war die 1992 gegründete britische Band East 17, die einen proletarischen Gegenentwurf zur britischen Boygroup Take That darstellen sollte: Ihre Texte sollten härter, politischer und mehr von Rap geprägt sein.

Die Bandmitglieder waren Brian Harvey, John Hendy, Terry Coldwell und Tony Mortimer aus dem Londoner East End. Daher auch der Name East 17, wobei 17 für die Postleitzahl von Walthamstow steht.
Zu ihren größten Hits zählen „House of Love“ (1992), „Deep“ (1993), „It´s Alright“ (1993), „Thunder“ (1995) und „Stay another Day“ (1994). „Stay another Day” war dem Bruder von Tony Mortimer gewidmet, der sich zuvor das Leben genommen hatte.
East 17 feierten Erfolge insbesondere in Großbritannien und Deutschland.


Nach einem Drogenskandal rund um den Frontmann Brian Harvey wurde dieser aus der Band ausgeschlossen, was aber zur Folge hatte, dass auch die Karriere von East 17 im Jahr 1997 abrupt endete. Ein Comebackversuch ein Jahr später konnte nicht an die vorherigen Erfolge anknüpfen.

Zehn Jahre Pause für East 17

Nach gut zehnjähriger Pause wagten Brian Harvey, John Hendy und Terry Coldwell erneut einen Versuch zurück auf die Bühne. Sie gaben ein Konzert in der Düsseldorfer Nachtresidenz. Der überraschend große Erfolg veranlasste sie, eine Clubtour durch Deutschland zu veranstalten.

Der Sänger Brian Harvey wurde anschließend durch Blair Dreelan ersetzt, der die Band im Herbst 2011 aber auch wieder verließ. 2012 veröffentlichen East 17 ihr fünftes Studioalbum mit dem Titel „Dark Light“. Insgesamt veröffentlichen East 17 von 1992 bis 2012 acht Alben und 20 Singles.

East 17