Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Genesis Biographie: Leben, Musik, Erfolge, Hits

Alle Stars im Überblick

Die 1967 gegründete Rockband Genesis wurde Mitte der 1960er Jahre von Tony Banks und Peter Gabriel an einer Privatschule zusammen mit Mike Rutherford, Anthony Phillips und Chris Stewart gegründet. Der Musikproduzent Jonathan King war von dem ersten Demoband der Gruppe, die sich bis dato noch offiziell New Anon nannte, begeistert, was bald darauf zum Vertragsabschluss führte.

Der Name Genesis wurde angenommen und 1968 fanden die Aufnahmen zum Album "From Genesis to Revelation" statt, das 1969 veröffentlicht wurde. Dieses hatte aufgrund der Einordnung durch zahlreiche Plattenläden als vermeintlich "religiöse Musik" jedoch kaum Erfolg.


Nach der folgenden Trennung von King orientierte sich Genesis mehrfach neu und es fanden einige Mitgliederwechsel statt. Im Herbst 1970 wurde nach einer langen und mäßig erfolgreichen, Zeit das Album "Trespass" veröffentlicht, das qualitativ einen Sprung nach vorne bedeutete und einen ersten größeren Erfolg darstellte.
Daraufhin wurde mit den neuen Bandmitgliedern Phil Collins und Steve Hackett die erste große Tour absolviert und das Album "Nursery Cryme" veröffentlicht.

In den nächsten Jahren feierte Genesis weitere Erfolge und begann schließlich 1974 eine Welttournee, nach welcher Gabriel die Band aufgrund interner Differenzen verließ und durch das Bandmitglied Collins als Sänger ersetzt wurde. Nachdem auch Hackett die Band 1977 verlassen hatte, wurde die Gruppe als Trio fortgeführt.

Genesis wird massentauglich

In den nächsten Jahren wurde die Musik Genesis' massenkompatibler und bescherte ihnen zu Beginn der 1980er große finanzielle Erfolge und Bekanntheit. Mit Hits wie "I can't Dance" konnten Genesis Anfang der 90er Jahre erneut zahlreiche Top-Ten-Platzierungen verzeichnen. Collins wurde 1996 durch Ray Wilson ersetzt, die Band ruhte jedoch von 1998 an ohne weitere Veröffentlichungen.

Im Jahr 2006 kehrte Phil Collins zurück zu Genesis und es folgte im Jahr darauf eine erneute Tournee, zeitgleich wurden Anthalogien veröffentlicht, bis die Band im Jahre 2008 erneut inaktiv wurde, ohne jedoch offiziell ihr Ende zu verkünden. Im März 2011 schließlich kündigte Phil Collins an, dass er seine musikalische Karriere beende.

Genesis