Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Madonna Infos

Weitere Stars

Madonna Louise Ciccone, besser bekannter unter dem Künstlernamen "Madonna", wurde im April 1958 in Michigan geboren. Bereits im Jahr 1982 erhielt Madonna im Alter von 24 Jahren ihren ersten richtigen Plattenvertrag für das Album "Madonna", welches die Hitsingle "Everybody" beinhaltete, die sich 250.000 Mal verkaufte. Mit ihrem Album gelangte sie in unzähligen Ländern unter die Top 10 der Charts und war auf einmal eine der erfolgreichsten Künstler der 80er Jahre.

Bereits im Jahr 1984 feierte die damals junge Musikerin mit ihrem Album und der gleichnamigen Single "Like a Virgin" einen Riesenerfolg und konnte internationalen Ruhm erreichen. Zudem revolutionierte Madonna die Musikwelt mit ihrem Outfit, als sie Kreuze, bauchfreie Tops oder aufreizende Kleidung bei Konzerten wie Verleihungen (beispielsweise bei der Grammy-Verleihung) trug. Bis zum Jahr 1989 war jede veröffentlichte CD ein immenser Erfolg. Sowohl "Like a Virgin" (1984), "True Blue" (1986) als auch "Like a Prayer" (1989) wurden jeweils Nr. 1 Hits in den Vereinigten Staaten. Aber auch Deutschland, die Schweiz, Österreich und Großbritannien wurden im Sturm erobert und Madonna konnte auch dort mit ihren CDs Nr. 1 Platzierungen erreichen.


Im Jahr 1992 veröffentlichte Madonna "Erotica", ein Album, das nicht an die Erfolge von früheren Tagen anknüpfen konnte. Auch "Bedtime Stories" kam nicht auf Platz 1 in den Charts. Doch nachdem Madonna das Image als "Sexsymbol" wieder abgelegt hatte und fortan mit ihrer Musik überzeugen wollte, wurden auch wieder Alben veröffentlicht, die den Fans gefielen.

Madonna in den USA mit Dauer-Abo auf Platz 1

Ab 1998 mit "Ray of Light" feierte Madonna mit allen veröffentlichten Alben Nr. 1 Platzierungen in den Vereinigten Staaten. Die größten Hits sind unter anderem "Like a Virgin, "Like a Prayer" und "Papa don't preach".

Madonna