Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Marius Müller-Westernhagen (MMW) Biographie:Leben, Musik, Erfolge, Hits

Alle Stars im Überblick

Der Musiker und Schauspieler wurde am 6. Dezember 1948 in Düsseldorf geboren. Mit etwa 11,2 Millionen verkauften Platten gehört er zu den erfolgreichsten deutschen Musikern. Aufgewachsen ist er im rheinischen Stadtteil Heerdt gemeinsam mit seiner Schwester. Sein Vater Hans Müller-Westernhagen verstarb sehr früh mit nur 44 Jahren. Mit seiner Mutter Liselotte Müller-Westernhagen, die 1999 verstarb, hatte er bis in die 90er Jahre kein gutes Verhältnis, was auch in einigen älteren Liedern zum Ausdruck kommt.

Bis Mitte der 60er Jahre widmete er sich der Schauspielerei. Danach reizte ihn die Musik und er brachte sich das Gitarrenspiel bei. Eine klassische Gesangsausbildung und anschließendes Wirken in einer Band folgten. Nach deren Auflösung arbeitete er als Sänger, Schauspieler und Journalist. Den Höhepunkt seiner schauspielerischen Aktivität hatte Westernhagen mit dem Kinofilm "Theo gegen den Rest der Welt", dem Nachfolger der überaus erfolgreichen Actionkomödie "Aufforderung zum Tanz". Für die Darstellung des Theo Gromberg wurde Westernhagen mit dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet.


Musikalischer Erfolg stellte sich erst im Jahr 1978 ein, als das Album "Mit Pfefferminz bin ich Dein Prinz" erschien, das bis heute mehr als 1,5 Millionen Mal verkauft und mit Dreifach-Platin ausgezeichnet wurde. Auf dem Album ist auch die Single "Dicke" zu finden, welche kontrovers diskutiert wurde, da der Inhalt beleidigende Züge gegenüber dicken Menschen aufweist. 2003 wurde das Lied von dem übergewichtigen Herman D' German gecovert, der mit einem herrlich selbstironischen Video aus dem Skandallied etwas vollkommen anderes mit einer witzig-heiteren Message macht.

Dreifach-Platin für Marius Müller-Westernhagen

Weitere Alben waren "Sekt oder Selters" und "Stinker". 1985 veröffentlichte er das erfolgreiche Album "Lass uns leben". 1987 erschien das Album Westernhagen mit den populären Liedern "Ganz und gar" sowie "Freiheit". Sein bisher erfolgreichstes Album "Halleluja" erschien zum Ausklang der 80er Jahre 1989 und wurde in nur einem Jahr eine Million mal verkauft. Ebenfalls sehr erfolgreich war das Doppelalbum Westernhagen live, das 1990 erschien und Dreifach-Platin erhielt. 1992 erschien das Album "Jaja", welches mit Doppel-Platin ausgezeichnet wurde. 1993 gewann Westernhagen drei Echo-Auszeichnungen, einen Bambi sowie den Silver Screen Award. Die Tour für das 1994 veröffentlichte Album "Affentheater" führte ausschließlich durch Stadien.

Mit dem Album "Radio Maria" folgte eine Tour mit besonders aufwendiger Bühnengestaltung, auf der Westernhagen beim letzten Konzert verkündete, es sei der letzte Auftritt auf einer Stadion-Bühne, da er keine Lust mehr auf das "PR-Gewese" hat, wie er in einem Interview erwähnte.

Seit 1988 ist Westernhagen mit dem Jil-Sander-Model Romney Williams verheiratet.

Marius Müller-Westernhagen