Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Prince Infos

Weitere Stars

Der US-amerikanische Musiker Prince wurde unter diesem Namen am 07.06.1958 geboren. Besonders in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts beeinflusste er zeitgleich mit Michael Jackson die internationale Musikszene und gilt bis heute als ausgesprochen musikalisches Talent.

Aufgrund von Auseinandersetzungen mit seinem Plattenlabel änderte Prince in den 90ern seinen Namen in ein unaussprechliches Symbol. In dieser Zeit wurde er von der Presse häufig als »The artist formerly known as Prince« bezeichnet. Seinem Mythos konnte das kaum einen Abbruch tun. Zu erfolgreich war Prince in der Vergangenheit. Zu den Auszeichnungen, die er für seine musikalische Leistungen erhielt, gehören sieben Grammys, ein Oscar und der Einzug in die Rock and Roll Hall of Fame.


Prince Roger Nelson, wie er mit vollem Namen heißt, galt als multitalentiert: Nicht nur, dass er die meisten seiner Stücke selbst komponierte und die Texte dazu verfasste, er beherrschte auch eine Vielzahl an Musikinstrumenten und hatte in seinem Tonstudio durchaus Aufnahmen komplett allein eingespielt. Neben der Musik drehte Prince ebenfalls in den 80ern Filme. »Purple Rain« wurde von der Kritik verhalten erwartet, erreichte an den Kinokassen allerdings bedeutende Umsätze. Für »Purple Rain« erhielt der Künstler den Oscar für die beste Filmmusik. Drei weitere Filme, die folgten und bei denen Prince Hauptdarsteller war und selbst Regie führte, konnten an den Erfolg seines ersten Kinofilms jedoch nicht anschließen.

Prince heißt wieder Prince

Danach wurde es still um Prince und die Loslösung von großen Plattenlabels tat ihr übriges. Erst ab den 2000er Jahren machte Prince wieder auf sich aufmerksam. Nicht zuletzt dadurch, dass er wieder unter seinem alten Namen auftrat. Dennoch kam es nie wieder zu einer festen Vertragsbindung mit großen Labels und Prince ging ungewöhnliche Wege, um seine Platten zu vermarkten: Zeitweise waren sie ausschließlich im Internet herunterzuladen oder als Beilagen in Printmedien erhältlich.

2011 erfuhr der Künstler eine weitere Würdigung, indem das anerkannte Musikfachmagazin »Rolling Stone« seine Liste der 100 besten Künstler aller Zeiten aktualisierte und Prince auf Rang 27 platzierte. Prince starb am 21. April 2016 in Chanhassen.

Prince