Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Showaddywaddy Biographie: Leben, Musik, Erfolge, Hits

Alle Stars im Überblick

Die britische Band Showaddywaddy wurde 1973 gegründet. Die hohe Zahl von acht Bandmitgliedern resultiert aus dem Zusammenschluss zweier ursprünglich unabhängiger Gruppen. Die Gründungsformation bestand unter anderem aus Dave Bartram, Bill "Buddy" Gask und Geoffrey Betts. Vor dem ersten kommerziellen Erfolg sorgten Showaddywaddy bereits durch gelungene Konzerte für Aufsehen. Erst ein Auftritt in der Fernsehsendung "New Faces" brachte 1974 den erhofften Plattenvertrag und anschließend auch den Durchbruch mit der Single "Hey Rock'n'Roll", die es in Großbritannien auf Platz 2 der Charts schaffte und auch in Deutschland die Top 20 stürmte. Die Folgetitel erzielten vor allem in Großbritannien recht gute Verkaufszahlen, doch erst "Three Steps To Heaven" brachte wieder internationale Top-Platzierungen ein.


Als der Erfolg merklich abebbte, konzentrierten sich Showaddywaddy auf Coversongs. Eine gute Entscheidung, denn die Band etablierte sich in den Jahren 1977 und 1978 mit diversen Titeln dauerhaft in den Hitlisten, so auch in Deutschland. "Under The Moon Of Love" und "When" sorgten für einen enormen Ausbau der Fangemeinde. Bis Anfang der 80er Jahre verzeichnete die Bands Hits wie 1981 "Blue Moon", aber auch immer mehr Flops. Die zu dieser Zeit herausgebrachten Alben gehören allesamt in letztere Kategorie. Nach dem Abschied bzw. Tod mehrerer Gründungsmitglieder in den 2000er Jahren hat es zahlreiche Neuaufnahmen in die Band gegeben, die heute noch - vornehmlich durch Europa - tourt.

Showaddywaddy